PUSS – PopUpStageStuttgart
Do. 24 bis Sa.26.05 | 11:00, 17:30 & 19:30 Uhr
Fluxus – Temporary Concept Mall

Rotebühlplatz 20, 70173 Stuttgart
Eintritt: 11 Uhr [Kindertheater] 5 € / 17:30 + 19:30 frei
mehr unter: WWW.PUSS.ROCKS

Mesdames et Messieurs, Franziska Schmitz, Martin Stortz, Joerg Hildenbrand und ich sind stolz PUSS vorzustellen! PUSS ist eine temporäre Bühne, die sich dem Thema Hören widmet und von Neue Musik & Theater Akteure bespielt wird: ein Hör-Theater.

PUSS ist ein dreitägiges genre- und generationenübergreifendes Mikro-Festival im geographischen Mittelpunkt der Stadt Stuttgart, das sich den Themen “Zuhören”, “Neue Musik”, “Sprache” und “Performance” widmet. Das Programm von PUSS ist ein aussergewöhnliches Potpourri unterschiedlicher Performances aus der Theater-, Sprach- und Neue Musik-Szene.

Jeder Festivaltag besteht aus jeweils drei unterschiedlichen Programmen: vormittags Musiktheater für Kinder, nachmittags performative Lesungen & musikalische Performances, abends Konzerte. Ebenso wichtig wie die Auswahl der Stücke ist der Ort. PUSS findet nicht im kulturellen sondern einem Shopping- und Nightlife-Kontext statt: der Fluxus Passage am Rotebühlplatz. Dieser Marktplatz der Kreativ- und Hipsterszene der Stadt ist ideal um als temporäre Bühne Verwendung zu finden. Dabei verteilen sich die Performances auf die dort ansässigen Nachtclubs, Passagen und Läden, alles wird zur Bühne. Und genauso schnell wie sie gekommen ist, ist sie auch schon wieder weg. Was bleibt ist der Eindruck.

Für die Gestaltung des Programms sind unterschiedliche Ensembles, Organisationen und Künstler*innen aus der Region Stuttgart verantwortlich: das Duo Marie Muks, Interpret*innen und Komponist*innen vom Stuttgarter Kollektiv für Aktuelle Musik (S-K-A-M e.V.), Schauspieler*innen und Sprecher*innen. Kuratiert wird das Programm von Franziska Schmitz, Martin Stortz, Joerg Hildenbrand und ich. Die Veranstaltung reiht sich ein in den 2018 stattfindenden Programmzyklus “Sssss… Stimme, Sprache, Schrift und Spiel” des S-K-A-M e.V.

 

*Vormittagsprogramm: Zupfenstreich, ein kleines Konzert für kleine Hörer

Zeit: 11 Uhr (Dauer: 45 min)
Ort: Treffpunkt am Sammelplatz von Fluxus
Mit Marie Muks : Franziska Schmitz, Schauspielerin & Céline Papion, Cellistin
unter die Regie von Julia Dina Heße
Für Kinder (und Erwachsene!) ab 3 Jahren
Was: Ein Cello und ein Mensch – zwei Instrumente. Ein spannendes Experiment mit Tönen, Geräuschen und Sprache.

*Nachmittagsprogramm: Lesungen, Performances & Installation

Zeit: 17:30 Uhr (Dauer: 45 min)
Ort: Treffpunkt am Sammelplatz von Fluxus
Mit: Musiker*innen, Sprecher*innen, Performer*innen, Klangkünstler, Akteure diverser Art gründen eigens für PUSS ein Duo und stellen ihre eigenen künstlerischen Positionen aktuellen Themen gegenüber und schaffen einen spontanen Mix aus Text, Klang und Performance.
Für Jugendliche und Erwachsene.
Was:
♦ Do. 24.05 mit Dirk Handreke, Musiker & Franziska Schmitz, Performerin
Installation Waagemut – Interaktion von Körper und Maschine
♦ Fr. 25.05 mit Caro Mendelski, Sprecherin & Nina Kazourian, Musikerin
Kurzgeschichten und Musik um das Thema Gender – ‘Babys machen’ von Laurie Penny
♦ Sa. 26.05 mit Urs Klebe, Sprecher & Natascha Lopez, Sängerin
musikalische Lesung rund ums Thema Flüssigkeiten

*Abendprogramm: Konzerte “Sssss… Stimme, Sprache, Schrift und Spiel”

Zeit: Einlass 19 Uhr – Konzert 19:30 Uhr (Dauer: ca. 45 min)
Ort: Treffpunkt am Sammelplatz von Fluxus
Mit S-K-A-M e.V. : jeden Abend präsentieren Musiker*innen des Stuttgarter Kollektiv für aktuelle Musik S-K-A-M e.V. ein kurzes Programm, das zeitgenössische Musik mit Theater, Sprache und/oder Performance verbindet.
Für Jugendliche und Erwachsene
Was:
♦ Do. 24.04 mit Neus Estarellas, Pianistin und Performerin
♦ Fr. 25.05 mit Hwang Se-Mi, Schlagzeugerin und Performerin
♦ Sa. 26.05 mit Céline Papion, Cellistin und Performerin & Joseph Michaels, Komponist und Performer

*Rahmenprogramm

Um diese drei festen Programmpunkte werden Rituale und eine Festival-Stimmung gebildet:
Für PUSS werden die Passage und der Sammelplatz von dem Bühnenbildner Valentin Eisele in Kooperation mit dem Fluxus-Team gestaltet: Klanginstallation, Dekor, Info-Stand… Damit schaffen wir eine Atmosphäre, eine Identität und Attraktionskraft. Die für PUSS komponierte Klanginstallation im Fluxus Passage ist ein Auftrag an den deutschen Musiker und Komponist Martin Stortz.
Vor jedem Programmpunkt wird das Publikum am Sammelplatz von einem PUSS-Mitwirkende abgeholt und zum Aufführungsort geführt. Diese Person trägt einen Käfig, welche das “PUSS-Intro” spielt. Dieses für unser Festival komponierte Stück ist ein Auftrag an dem irische Komponist Paul McGuire.
In der Passage, bei “Madame Yéyé” wird eine Hörspiel-Ecke gestaltet. Dort kann man sitzen, Kopfhörer aufsetzen und das Hörspiel “st.maria” von Citizen Kane Kollektiv hören.

 

Gefördert durch: Kulturamt Stuttgart, S-K-A-M e.V. & Bezirksrat-Stuttgart-Mitte